Dem Förderkreis des Museums für Film und Fernsehen liegt es am Herzen, die Bedeutung von Film und Fernsehen, ihrer Pioniere und Künstler im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. 1998 gegründet, hatte der Förderkreis zunächst die Aufgabe, durch die in ihm vertretenen Persönlichkeiten das Profil und Image des damals geplanten Museums für Film und Fernsehen zu entwickeln und zu stärken. Inzwischen ist der Förderkreis zu einem wichtigen Partner der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen herangewachsen, der die Arbeit der gesamten Institution durch Anregungen, Netzwerke und finanzielle Förderungen in vielfältiger Weise unterstützt. Mitgliedsbeiträge und Spenden ermöglichen die Kofinanzierung von Ausstellungsprojekten und Publikationen, den Erwerb und die Restaurierung filmhistorischer Dokumente und Sammlungen sowie die Förderung von Bildungsprojekten.

Vorstand

PETER ROMMEL (Vorsitzender)

1956 in Stuttgart geboren und dort zum Buchhändler ausgebildet, kam Peter Rommel nach längeren Auslandaufenthalten und diversen Jobs 1979 nach Westberlin. Bevor er 1986 in den Filmvertrieb ex picturis einstieg, arbeitete er an der Filmbühne am Steinplatz. 1993 gründete er die Peter Rommel Productions, die heute als Rommel Film firmiert. Neben seiner Produzententätigkeit bei Dokumentar- und Spielfilmen engagiert er sich als leitender Dozent für Produktion an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und an international ausgerichteten Ausbildungsprogrammen. Im Jahre 2013 eröffnete Rommel mit der „Cevicheria“ sein erstes eigenes Restaurant in Kreuzberg.

FRIEDRICH SCHMALZGRÄBER (stellvertretender Vorsitzender)

Friedrich Schmalzgräber wurde 1956 in Koblenz geboren und ist von Beruf Jurist. Seine Filmbegeisterung hat familiäre Hintergründe, die Mutter arbeitete als Kartenverkäuferin in einem Filmtheater. 1975 zog er zum Studium nach Westberlin. Im „Arsenal“, damals noch in der Welserstraße gelegen, lernte Schmalzgräber den Filmkanon, war aber auch dem populären Genrekino gegenüber nicht abgeneigt. Anfang der 1980er-Jahre war der große Filmliebhaber dreimal erfolgreicher Kandidat in der TV-Sendung „Kennen Sie Kino“ mit dem Moderator Hellmut Lange.

DETLEF MÜLLER (Schatzmeister)

Detlef Müller ist Jahrgang 1960 und arbeitet als Rechtsanwalt und Notar in Berlin. Als Filmliebhaber unterstützt er den Förderkreis des Museums für Film und -Fernsehen seit vielen Jahren. Darüber hinaus ist er Marathonläufer und Mitglied des Aufsichtsrates der Kammeroper Schloss Rheinsberg GmbH.

Mitglieder

Der Förderkreis des Museums für Film und Fernsehen hat inzwischen mehr als 200 Mitglieder. Es engagieren sich Filmschaffende und Filmliebhaber ebenso wie Institute und Firmen.
Ehrenmitglieder des Förderkreises sind Billy Wilder † und Wolfgang Petersen.

Unsere Mitglieder

INSTITUTIONEN / UNTERNEHMEN / FÖRDERER
EINZELPERSONEN / FAMILIEN